14.12.11

Gülle (Neues von der "Alten")

Griaß'd Eich aus dem Allgäu,
Heute morgen im Melkstand ist mir doch tatsächlich vor Schreck die Milch im Euter geblieben: "Die ALTE kommt jetzt auch weg, die nimmt doch nicht mehr auf !" Ja spinnt denn der ? Mir wurd's ganz schwummrig. "Dreimal ist sie jetzt schon besamt und immer noch leer. Das hat doch keinen Zweck mehr !" Das kann ja wohl nicht wahr sein. Jedes Jahr kriegt man hier zuverlässig sein Kälbchen (370 Tage durchschnittliche Zwischenkalbezeit können sich ja wohl sehen lassen), ist bumperlgesund und als Dankeschön erhält m
an eine Lastwagenfahrt ohne Rückfahrschein ? Dem Bauer hakt es heute ja wohl völlig ! Dreimal besamt, ja wohl ! Und wann, bitte schön ? Wie im Lehrbuch: 12 - 24 Stunden nach Beginn des Duldungsreflexes ??? Pustekuchen: Nicht einmal hingeschaut hat er als ich letztes Mal rindrig war, dabei hab ich mich echt wieder mal fast überanstrengt vor lauter Brunstsymptome. Der gnädige Herr ist aber lieber mit Traktor und Güllefass ums Haus gerattert als mal 5 Minuten in Brunstbeobachtung zu investieren - geschweige denn 3 mal eine Viertelstunde am Tag ("wenn möglich während der Ruhezeiten", haha..). Permanent die Luft verpesten, am besten nicht "vom Karren" absteigen und ich soll's ausbaden ?
Jetzt hilft nur eins: Der Bäuerin und den Kindern besonders schön tun. Den Kopf an ihrer Schulter kratzen und den Schmusekatze-Blick aufsetzen. Den Kindern die klebrigen Finger ein bischen abschlecken, damit die ein gutes Wort für "ihre" ALTE einlegen.


Ich krieg das hin mit trächtig werden, ich versprech's !

Pfiat's Eich,

bis bald,

Die ALTE



Kommentare:

  1. Du liebe "Alte", könntest Du Dein "Herrchen" nicht event. davon überzeugen, dass die Installation von Schrittzählern o.ä., eben die Erfassung Deiner und auch der Bewegungsaktivität Deiner Stallgefährtinnen
    ihn zwar nicht gänzlich in der Brunstbeobachtung entlastet aber doch eine enorme Hilfe ist. Und sollte er dann weiter gerne Trecker fahren, könnte er sich dann die entsprechenden Signale auch als SMS auf sein Handy schicken. Und dann kann er von dort aus auch gleich den Tierarzt oder Besamungstechniker oder wen auch immer, der mit der Spermapipette und Tieren umgehen kann, instruieren - und muss seinen geliebten Traktor gar nicht verlassen.......klingt doch schön, oder?..tja, oder aber Du suchst Dir ein neues "Herrchen" mit mehr Gefühl und Muße für Dich und Deine Mitstreiterinnen. Wert seid Ihr es allemal...

    AntwortenLöschen
  2. Lieber "Anonym",
    herzlichen Dank für Dein Mitgefühl und Deinen guten Tipp. Von diesen "automatischen Brunsterkennungssystemen" habe ich auch schon gehört. Scheinen eine gute Sache zu sein. Ob, das mit unserem Bauern funktioniert ? Der weiß noch nicht mal wie man einen Computer anschaltet. Den ganzen HIT-Kram und solche Sachen muß immer die Bäuerin erledigen. Vielleicht sollten wir ihm zu Weihnachten zuerst mal einen PC-Kurs für Dummies bei der VHS buchen... Ein Handy hat er auch keins - wir sind hier voll im Funkloch (sowas gibt es noch in Deutschland !). Damit kann ich ihn nicht locken. Ich schätze mal, diese ganze Automatisierung müsste hier in Frauenhand, sonst wird das nichts.
    Wir sind ja schon froh, dass unser Chef seinen/unseren Brunstkalender mittlerweile vernünftig führt. Das war ja mal der erste Schritt, das Fruchtbarkeitsgeschehen hier zu verbessern. Vom Prinzip her klappt es auch nicht schlecht bei uns mit aufnehmen, diesen Herbst war BigBoss halt etwas überlastet...
    Aber ich bleibe an der Idee dran - versprochen.
    Kurzfristig darfst Du mir gerne die Daumen drücken, dass es Anfang nächster Woche mit dem Besamen klappt. Dann ist mein Zyklus wieder rum. Und ich werde so Gas geben beim Rindern, dass er gar nicht mehr anders kann als mich noch mal zu besamen. Ich weiß schon, wie ich den "packen" kann !
    Ich werde Euch berichten, wie's lief.

    Zu Deinem zweiten Vorschlag:
    Mit einem Umzug in einen neuen Betrieb wird es in meinem Alter wahrscheinlich nichts mehr. So alte Tanten will ja keiner mehr...

    Nochmals Danke für den Tipp
    die ALTE

    AntwortenLöschen